Haltung zum Bauen

Mensch
Im Mittelpunkt stehen die Menschen mit ihren Bedürfnissen. Die Projekte orientieren sich an diesen Bedürfnissen, welche gesellschaftlicher, funktioneller, ökonomischer oder ästhetischer Natur sein können.

Zusammenarbeit
Die Stiftung möchte in einer offenen, vertrauensvollen Beziehung zu allen Projektbeteiligten stehen und legt Wert auf einen freundlichen Umgang auf allen Projektebenen. Zu Beginn des Bauprozesses wird ein gemeinsames Verständnis für das Projekt entwickelt.

Projektstruktur
Die Projektstrukturen werden phasenweise vereinbart und verbindlich festgelegt – die Beteiligten übernehmen ihrer Rolle entsprechend Verantwortung.

Gebaute Strukturen
Die Strukturen innerhalb von Gebäuden und die Bezüge ins nahe oder ferne Umfeld bilden die entwickelten Projektziele ab. Die Planenden sind aufgefordert, sich mit der gestellten Aufgabe detailliert zu beschäftigen.
Energie
Es werden phantasievolle optimale Lösungen im Bereich der Energie (Gewinnung, Verteilung, Verbrauch) gesucht und untereinander koordiniert umgesetzt. Ein möglichst hoher Anteil an erneuerbarer Energie wird angestrebt.

Materialien
Es werden möglichst natürliche Baustoffe verwendet, welche energiesparend produziert sind und zu einem angenehmen Wohnklima beitragen. Bei der Wahl wird das Eco-Devis beigezogen. Materialien verändern sich (Alterung, mutwillige Eingriffe etc.). Dies ist für die Wahl ebenfalls zu berücksichtigen.

Bewirtschaftung

Die Projekte werden laufend auf ihre Tauglichkeit für die Nutzenden geprüft. Die Bewirtschaftung der Liegenschaften wird mitgeplant.

 
Stiftung Habitat  |  Rheingasse 31  |  4058 Basel  |  T 061 327 10 60  |  F 061 327 10 69  |  info@stiftung-habitat.avoid@spam.comch
© 2017 Stiftung Habitat  |  Impressum